Die KoordinatorInnen des Projektes 2019 06 03

Als wir heute die spanische Partnereinrichtung IES Tamogante betreten, empfängt uns kanarische Musik, die durch die Lautsprecher der Schule ertönt. Die Schüler kommen mit Hüten, die Schülerinnen mit langen Röcken und gestrickten Blusen. Es klingelt und die Musik wird lauter. Was passiert heute hier?

Heute ist Día de Canarias (Tag der Kanaren), ein Tag, an dem man die Multikulturalität und ein integratives Miteinander feiert; ein Fest, bei dem sich alle wieder in ihrer eigenen Herkunft finden, aber zusammen feiern, tanzen, essen und ein positives, offenes Lebensgefühl weitergeben.

Roma Tänzerinnen auf den Schulhof1 2019 06 03

Lara aus Gran Canaria (links) und Salka (halb Roma, halb Marokkanerin) feiern den Día de Canarias

Im Abschlussbericht stoßen wir später am Vormittag auf die Frage: „Wie kann man die Qualität dieses Projektes bewerten?“

Ich entscheide mich, schnellstmöglich auf den Schulhof zu gehen, da dort gerade ein Zumba-Flamenca-Worshop stattfindet. Die Musik wird jetzt zur Roma-Musik auf dem Schulhof gespielt. Zumba flamenca wird jetzt mit der ganzen Schule unter der strahlenden Sonne Gran Canarias gesungen und getanzt.

Roma Tänzerinnen auf den Schulhof 2019 06 03

Roma Tänzerinnen auf dem Schulhof

Die Schüler tanzen einfach zur Roma-Musik mit. Sie haben keine Hemmungen. Jeder denkt: Ich mache einfach mit!

Alle Schülerinnen machen mit 2019 06 03

Alle Schülerinnen machen mit!!

In der Turnhalle wird an verschiedenen Ständen die Vielfalt der kanarischen Kulturen gezeigt: kanarische Sportarten, Gastronomie, Kunstwerke etc. „Wir fühlen schon alle, dass das Projekt schon fast zu Ende ist. Es ist eine Mischung zwischen Freude und Traurigkeit. Umso froher sind wir, noch eine Weile zusammen zu sein, immer noch etwas zu den Projektaktivitäten hinzuzufügen und unser Bestes zu leisten.

Nach etwas Bewegung konnten wir uns wieder in die Arbeit stürzen. Zurück an meinem Arbeitsplatz im Lehrerzimmer der Partnereinrichtungen fallen mir ganz viele Ideen ein, wie man die Qualität dieses Projektes bewerten kann.

Estrella Löwe-López vom Koordinatorentreffen Gran Canaria (Mai 2019)