Italienisch4 04 03 2021

Auch Gondeln tragen zur Zeit Maske. Aber der nächste Verona-Austausch kommt bestimmt.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

bald stehen für die Neuntklässler die Fächerwahlen für die Oberstufe an. Damit bietet sich euch die Gelegenheit, eine weitere Fremdsprache, z. B. Italienisch, zu wählen. Hier findet ihr einige Äußerungen zum Italienisch-Lernen aus SchülerInnen-Sicht.

Ich lerne Italienisch, weil …

  • … ich die Sprache unglaublich schön finde und diese auch bei mir zuhause gesprochen wird. Ich persönlich finde Italienisch einfach zu lernen und denke es ist auch ein wunderschönes Land, in dem man gerne seine Ferien verbringt oder auch einen Austausch macht :) (Montana, Q1) 
  • … ich eine Sprache lernen möchte, die nicht jeder spricht. Außerdem ist sie eine melodische Sprache, sie klingt wunderschön und in diesem Land verbringe ich gerne meinen Urlaub. (P.M., EF)
  • … ich die Sprache schön finde. Außerdem ist Italien ein schönes Land und hat eine genauso schöne Kultur. Über das leckere Essen müssen wir erst gar nicht reden. (Sin, Q1)
  • … ich mich gut mit meiner Familie in Italien verständigen möchte. Zumal zweisprachig aufzuwachsen eine große Bereicherung ist. Na ja, außerdem bin ich der Sohn einer stolzen Italienerin. 😉 (L.K., EF)

      Italienisch2 04 03 2021  Italienisch3 04 03 2021  Italienisch 04 03 2021

      Fotos: H.Rotermann

  • ... ein Teil meiner Familie in Italien wohnt. Außerdem möchte ich später in einem internationalen Berufsfeld arbeiten und überlege, einen Teil meines Studiums in Italien zu absolvieren. Daher bringt mir die Sprache viele Vorteile. (Zoe, EF)
  • ... ich viele Vorteile darin sehe. So habe ich durch Italienisch als dritte Fremdsprache einen sprachlichen Schwerpunkt und brauche nur eine Naturwissenschaft in der Oberstufe. Darüber hinaus thematisiert man im Unterricht die ganze Schönheit des Landes. Man lernt etwas über die Geografie, wie Jugendliche in Italien leben und auch die italienische Küche wird besprochen (ein Abstecher in die Küche der Schule, um etwas zu kochen, ist dadurch nicht ausgeschlossen). Das allerbeste am Italienischlernen ist der Austausch nach Verona. Wenn man da ein bisschen Italienisch sprechen kann, erwartet einen eine schöne, unterhaltsame und lustige Woche in Verona mit Ausflügen nach Venedig oder an den Gardasee. Aber auch außerhalb der Schule hat man noch etwas vom Italienischlernen. Egal ob im späteren Berufsleben oder im Urlaub, wenn man sich eine Pizza einfach mal auf Italienisch bestellt. (Matteo, Q2)
  • ... Kultur, Kunst und Mode, mit der ich die Sprache verbinde, gerne mag. Ich lerne Italienisch, weil die Sprache sich sehr schön anhört und im nächsten Italien-Urlaub davon profitieren möchte. (Meret, Q2)

Und? Habt ihr auch Lust bekommen, Italienisch zu lernen? Die Italienisch-Fachschaft erwartet euch.

Tanti cari saluti,

A. Klee, I. Rizza und H. Rotermann (Die Italienisch-Lehrerinnen am Europagymnasium)