Erasmus Plans 16 03 2021

Trotz Pandemie arbeiten die Schüler:innen der Erasmus+ AG auch weiterhin an den Zielen des Projektes. Am 25. Februar und im Rahmen einer digitalen Veranstaltung, die als Vernetzung unter europäischen Lehrkräften und als Weiterbildung in digitalen Themen und Methoden rund um den „Ort Schule“ fungieren sollte, haben wir unser Projekt "PLANS – Planning Learning Approaches for Nowadays Students" präsentiert. Die Präsentation unseres Projektes konnte ca. 60 Kolleg:innen in ganz Europa inspirieren und Anregungen geben für Projekte, die trotz Pandemie funktionieren und den digitalen Unterricht anregen.

Hier ist die Präsentation, die ich vorgetragen habe:

https://view.genial.ly/6010fa2126279b0cfe318355/horizontal-infographic-review-plans-erasmus-project-2019-2021

Erasmus Plans3 16 03 2021

Im Anschluss an die Präsentation haben unsere Kerpener Schüler:innen (Jgst. 9 - 11) in nahezu perfektem Englisch ihre Erfahrungen mit dem Projekt in der Phase der Pandemie vorgetragen.

Erasmus Plans2 16 03 2021  Erasmus Plans1 16 03 2021

Hier sind einige Aussagen, die Schüler:innen in ihrem Vortrag getroffen haben:

  • „I’ve still got friends I made 3 years ago.” (Anastasia)
  • „When I joined the project, I found new friends and we are still working together even during the pandemic.” (Elena)
  • “Thanks to the project we learn a lot about digital tools and how to use them. It´s always fun to work together with our partner schools. ” (Saskia)
  • “We had to experience a new country when we flew to Spain. But not only in Spain did we experience a lot of new things. We also learn a lot in Germany. We have to create our own anthem with a music video and we experienced the whole digital world all over again. (Anya)

Der Pädagogische Austauschdienst meldete zurück: “Wir sind sehr glücklich mit […] dem Einsatz Ihrer SchülerInnen!!! Bitte richten Sie ein großes Dankeschön aus“. Das tue ich hiermit und zwar auch im Namen des gesamten Erasmus+ Teams. Ihr habt das klasse gemacht!!!

Auch unsere Partnerkoordinatorin in Spanien, Susana Gómez Bueno (IES Sierra de La Grana, Jamilena) wurde von der Nationalen Agentur ausgewählt, um über die Erfolge des Projektes zu berichten. 500 Teilnehmer:innen in ganz Spanien und 300 YouTuber haben die Präsentation verfolgt. Hier sind einige Eindrücke der Präsentation von Seiten unserer Koordinatorin Susana Gómez Bueno.

E. Löwe-Lopez (für das Erasmus+Team)