UptoDate Logo 2018 10 4

Liebe Schülerinnen und Schüler der Europaschule,

hier findet ihr Geschichten, Buchbesprechungen, Gedanken zur Zeit, Zeichnungen und Gedichte der Online-Schülerzeitung UPtoDATE. Die Beiträge stammen zum Teil von Schülern der Journalismus-AG, nicht jedoch ausschließlich. Wenn ihr gerne schreibt, zeichnet oder auch fotografiert, habt auch ihr hier die Möglichkeit, eure Gedanken und Ideen zu veröffentlichen. Euren Namen könnt ihr dabei preisgeben, müsst es aber nicht. Es ist euch freigestellt, anonym oder unter einem Pseudonym zu veröffentlichen.

Ernst gemeinte Zuschriften bitte an arnolds[at]gymnasiumkerpen.nw.lo-net2.de senden. Oder erscheint einfach an einem beliebigen Donnerstag um 14.35h in Raum 241. Zögert nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen!

Andreas Arnolds

Karnevalsstory Nike 2019 02 25

Es ist Montag. Und ich freue mich ungewöhnlicherweise schon seit gestern, als ich bemerkte, dass nur noch eine blau-weiße, ursprünglich gelbe Scheibe Edamer und ein Actimel mit Erdbeergeschmack von 2017 in meinen Kühlschrank lagen, auf heute. Von daher war das erste, was ich heute tat, meinen DM-Baumwollbeutel zu suchen und mich auf den Weg zum örtlichen Supermarkt zu machen.

In Weihnachtsfilmen sowie Geschichten ist beim Transport von Geschenken meist von Rentieren die Rede. Doch warum ziehen Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitzen und Rudolph und nicht Ferdinand, Prinz, Nero, Pegasus, Flicka, Beauty, Lady, Abraxas und Fury den Schlitten?

Wenn man sich vorstellt, was die Kriterien für einen erfolgreichen Flug vom 24. – 25. Dezember sind, dann kann man sich, abgesehen von Rudolphs leuchtender Nase, vorstellen, warum die Rentiere beim Vorstellungsgespräch die Nase vorn hatten. Der Weihnachtsmann muss zu den verschiedensten Orten der Welt reisen und dabei sind die diversen Klimazonen nicht außer Acht zu lassen. Temperaturschwankungen sowie extreme Kälte sind den pelzigen Gefährten völlig gleich. Ihr dichtes Fell trägt sie durch kalte Zeiten und mit der bewährten Methode der Hunde, bei Anstrengung zu hecheln, ist die Gefahr der Überhitzung gebannt.