Neuigkeiten

stadtarchiv18kl

Foto: Susanne Harke-Schmidt, Dieter Spürck, Tatjana Strucken, Markus Potes 

Die Bildungspartnerschaft zwischen dem Kerpener Gymnasium und dem Stadtarchiv besteht seit 2014 und wird nicht nur in außergewöhnlichen Projekten umgesetzt. Die Kooperation zwischen dem Gymnasium und dem Archiv wird nun bis auf Widerruf verlängert. So ist es möglich, für bestimmte Projekte dieser erfolgreichen Zusammenarbeit Fördermittel des zuständigen Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW zu erhalten.

elternsprechtag18kl

"Land of many uses" nennt man in den USA einen Park, in dem alle Bevölkerungsgruppen Freizeitmöglichkeiten haben: Die einen wollen wandern, die anderen fischen, die dritten golfen, die vierten fotografieren - and so on. Den Elternsprechtag könnte man auch den "Day of many uses" nennen. Hauptsächlich natürlich will man reden. Die Eltern mit den Lehrern, die Lehrer mit den Schülern. Aber daneben gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten, die sich im Foyer der Schule konzentrieren.

judo18kl1

Am 25.04.2018 fand das Judo-Bezirksschulturnier im Olympiastützpunkt in Leverkusen statt. Für die Judokas unserer Schulmannschaft hieß es also wieder einmal früh aufstehen, um pünktlich an der Schule anzukommen.

nottingham18kl1

Gruppenbild mit Robin Hood

Zutaten für einen gelungenen England Austausch 

  • 44 sympathische Schülerinnen und Schüler (halbgar)
  • 3 nette, stressresistente Lehrkräfte (leicht abgehangen)
  • 10 Tage versäumter Schulunterricht (muss sein)
  • 16 Packungen gezuckerte Kekse (wegen Zuspätkommen am Treffpunkt, lecker)
  • 50 Mützen zu wenig Schlaf (schadet nie)
  • 1 Mensch mit gebrochenem Fuß (und Durchhaltevermögen!)
  • 20 Tüten Walker Chips, gesalzen (pro Person)
  • 2-12 Handys als Navigationshilfe (just in case)
  • 6-7 Schneestürme mit Matsch (“The Beast from the East“)  
  • Alle durch London flaniert (eiskalt serviert).

Hier ist der aktuellste Erasmus+ Newsletter mit einem ausführlichen Bericht über die 3. Schülermobilität zwischen dem 17. und dem 24.2 auf Gran Canaria.

Ein herzliches Dankeschön hiermit an Frau Kehr und Herrn Lankes, die die Schüler nach Gran Canaria begleitet haben und vor Ort eine hervorragende Projektarbeit geleistet haben.

Estrella Löwe-López für das Erasmus+Team